Route der Oasi Faunistica del Conca

Route Das Gebiet umfasst den Flussabschnitt von Morciano di Romagna bis zur Flussmündung und erstreckt sich über ca. 700 Hektar.

Dank der Radwege entlang beider Flussufer kann man das gesamte Areal mit dem Fahrrad besichtigen. Aber auch die zahlreichen Wanderwege ermöglichen es, dieses wundervolle Ökosystem zu Fuß zu durchqueren.

In der Via S. Ilario befindet sich das ornithologische Observatorium, bei dem es sich um einen einfachen Holzbau mit einer Abschirmung nach außen, mit Sichtschlitzen und Öffnungen zur Beobachtung von Vögel, handelt.

Hier kann man folgende Vogelarten beobachten: Grau-, Silber-, Seiden- und Nachtreiher, Zwergdommel, Stelzenläufer, Raben, Möwen, Schnepfenvögel , Sperlinge und viele weitere Arten.

Manchmal kann man auch Vogelarten, wie den weißen oder den schwarzen Schwan, den Pelikan oder den Löffelreiher beobachten.

Dort, wo das Wasser tiefer ist, kann man auch Gänse, Enten und Kormoranen sehen; einige dieser Vogelarten haben hier ihre Brutstätte.
Das Fauna-Schutzgebiet ist ganzjährig geöffnet und frei zugänglich.
Auf Wunsch werden Ferngläser zur besseren Beobachtung der Tier- und Pflanzenwelt zur Verfügung gestellt.

Das ornithologische Observatorium ist sehr einfach zu erreichen: von der Hauptstraße “Strada Statale Adriatica” fährt man die “Via del Carro” entlang bis man die Rennstrecke von Santamonica erreicht; dann biegt man links in die “Via Sant Ilario” und gleich darauf nimmt man die Abzweigung links auf eine kleine Seitenstraße bis man den Parkplatz am Flussufer erreicht.

Wir empfehlen Ihnen unsere besten Einrichtungen

Alle Hotels